Sie sind hier: home » psychotherapie » hypnosetherapie
hypnosetherapie

Hypnose

Hypnose zählt zu den ältesten Heilverfahren der Menschheit. Eines der ersten schriftlichen Nachweise, in dem eine Hypnose erwähnt wurde, ist der „Demotische Papyrus“ aus dem alten Ägypten.
Es gibt viele Hypnosetheorien und daher ist es verständlich, dass jeder Autor versucht, nach einer erklärenden Beschreibung zu suchen, die seinem eigenen Verständnis weitgehend entspricht.
Das Wort bzw. der Begriff Hypnose wird abgeleitet aus dem griechischen „hypnos“ (Schlaf) und wurde von dem schottischen Chirurg James BRAID (1795- 1860) geprägt. Grundsätzlich muss aber beachtet werden, dass dieser Begriff oft zu dem Missverständnis führt, dass die Hypnose ein Schlaf oder zumindest ein schlafähnlicher Zustand ist.
„Die Hypnose ist ein natürlicher Zustand (kein Schlafzustand) mit konzentrierter bzw. eingeschränkter Vigilanzbreite (Vigilanz bedeutet Wachheit) und der Möglichkeit der erhöhten Bewusstseinsaufmerksamkeit bzw. Wahrnehmung in Richtung der Konzentration sowie Erweiterung des Bewusstseins auf sonst unbewusste innerseelische, geistige und körperliche Bereiche. Die Hypnose ermöglicht körperliche, seelische und geistige Leistungen, die willkürlich nicht zu erbringen sind.“ (Werner J. Meinhold, Das große Handbuch der Hypnose, Ariston Verlag, 1997S. 33).

Ziele der Hypnose sind:
„Der hypnotische Bewusstseinszustand bildet die Basis für besondere Wahrnehmungen, Erfahrungen und meditative Erkenntnisse sowie Veränderungen und andere Leistungen seelisch- geistiger oder körperlicher Art. Alle Lebensgebiete und Möglichkeiten des Erlebens und der Lebensäußerung können in den Mittelpunkt gestellt werden. Ein Schwerpunkt in der Anwendung liegt der ganzheitlichen, Geist, Seele und Leib umgreifenden Natur der Hypnose gemäß in der ganzheitlichen Entwicklung des Menschen, z. B. durch Meditation oder therapeutische Arbeit in der Hypnose. Weitere wichtige Zielsetzungen liegen in der Heilkunde, im kreativen Bereich, in der Beziehung, in der Pädagogik, im Beruf und im Sport. (Werner J. Meinhold, Das große Handbuch der Hypnose, Ariston Verlag, 1997S. 34). 

Was ist Hypnosetherapie?
Hypnosetherapie ist somit die angewandte Hypnose zu therapeutischen (heilenden) Zwecken.
Wir sehen die Hypnosetherapie als einen Prozess, durch den Menschen geholfen werden kann, ihre eigenen Assoziationen, Erinnerungen und Lebenspotentiale für die Erreichung ihrer eigenen therapeutischen Ziele nutzbar zu machen. Hypnotische Suggestion kann den Gebrauch von Fähigkeiten und Potentialen erleichtern, die in einem Menschen bereits existieren, aber aufgrund mangelnden Trainings oder Verständnisses ungenutzt oder unterentwickelt bleiben. Der Therapeut erleichtert ihm dann den Zugang zu Trance- Erfahrungen, in denen der Patient seine ganz persönlichen inneren Reaktionen dazu benutzen kann, seine therapeutischen Ziele zu erreichen (nach Milton H. Erickson u. Ernest L. Rossi in „Hypnotherapie“, S. 13).
Hypnosetherapie ist somit eine sehr hilfreiche Therapiemethode für eine Vielzahl emotionaler, seelischer und Körper bezogener Probleme.
Die Selbstheilungskräfte der Körpers, der Seele und des Geistes werden angeregt und verstärkt. Somit wird der Mensch ganzheitlich erfasst und kann sich weiterentwickeln.
Hypnosetherapie ist bereits für Kinder gut geeignet.

Einige erklärende Hinweise zur Hypnose:

  • Niemand kann gegen seinen Willen in Hypnose versetzt werden (jede Hypnose ist im Grunde eine Selbsthypnose)
  • Zu Beginn jeder Hypnosetherapie- Stunde wird immer ganz genau besprochen, welches Thema in der Sitzung bearbeitet werden soll. Sie als Patient/Klient entscheiden!
  • Nach der Hypnosesitzung wissen Sie immer, was in dieser Zeit geschehen ist bzw. worüber gesprochen und „gearbeitet“ wurde. Sie geben nichts preis, worüber Sie nicht sprechen wollen!
  • Eine Manipulation findet niemals statt!
  • Sie behalten immer Ihren freien Willen und Ihre Entscheidungsfreiheit bleibt ebenfalls uneingeschränkt erhalten!
  • Sie können jederzeit, d. h. immer wenn Sie es wollen, aus der Hypnose „aussteigen“!

Unser Heilpraktiker für Psychotherapie und Hypnosetherapeut unterliegt der Schweigepflicht.

Kontraindikationen in Bezug auf eine Hypnosetherapie:
Schwer psychisch erkrankte Menschen (z. B. mit Psychosen) dürfen und können bei uns nicht behandelt werden.

Anwendungsbereiche für eine Hypnosetherapie

Medizinische Hypnose

  • „Schmerztherapie mit Hypnose“
  • „Therapie von Ängsten und Phobien mit Hypnose“
  • „Traumatherapie mit Hypnose“

Weitere Anwendungsbeispiele:

  • Unterstützung in Lebenskrisen
  • Beziehungskonflikte
  • Berufskonflikte
  • Erschöpfungszustände / Burn- Out- Syndrom
  • Stressabbau
  • Schlafprobleme
  • Entspannungsprobleme
  • Tiefenentspannung
  • Blockadenlösung
  • Persönlichkeitsstärkung
  • Förderung der Persönlichkeitsreifung
  • Lernunterstützung
  • Erziehungsprobleme
  • Gewichtsprobleme
  • Raucherentwöhnung
  • Coaching

Ihre Fragen zur Hypnose bzw. Hypnosetherapie beantworten wir Ihnen sehr gerne.
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine e-mail:
Telefon der Praxis: 08857- 69 46 13
Mobil: 0160 992 48 105
as-psychotherapie(at)gmx.de